19. März: Dystopische Fiktion – Lesung und Diskussion in Brüssel

„Eine Zukunft mit Raketen und Wolken? Dystopische Fiktion für ein Europa nach dem Brexit“: Im multilingualen Buchladen Librebook in Brüssel stellen der deutsche Autor Roland Siegloff und die maltesische Autorin Loranne Vella ihre aktuellen Romane „Wolke sechs“ und „Rokit“ vor. Beide Bücher bieten – bei allen Unterschieden – eine dystopische Sicht auf die Zukunft der EU.  Die Debatte dürfte spannend werden. Dienstag, 19. März, um 19 Uhr, Chaussée de Wavre 128 in Brüssel-Ixelles

Link zum Video:

https://www.facebook.com/Wolke-sechs-196833721054771/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.